Lehrstellensuche im World Wide Web

Wenn der erfolgreiche Schulabschluss naht, stehst du plötzlich vor einer ganz neuen Herausforderung: der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Fündig wirst du dabei immer häufiger online.

Egal, ob Mediendesigner, Bankkaufmann/-frau oder IT-System-Elektroniker/-in – die Lehrstellenbörsen im Internet boomen. So ist dein Traumberuf manchmal nur einen Klick entfernt.

Zusatzqualifikationen fördern

Gerade in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten sind Azubibörsen im Netz viel wert. Und das Angebot an Lehrstellen im World Wide Web ist groß. Der „AusbildungPlus“-Service des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) bietet beispielsweise insgesamt mehr als 41.000 Angebote für Azubis. Unter www.ausbildungplus.de/html findest du vor allem Zusatzqualifikationen, mit denen Azubis besonders gefördert werden. Dazu gehört beispielsweise eine Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten oder der „Europäische Computerführerschein“. So hebst du dich von deinen Mitbewerbern ab und kannst mit zusätzlichem Wissen glänzen. Ein dickes Plus für deine zukünftige Karriere!

Duales Studium

Neben Azubi-Stellen kannst du auch nach dualen Studiengängen schauen. Dabei besuchst du gleichzeitig eine Hochschule und einen Betrieb.

In der Firma lernst du so bereits Arbeitsprozesse und Abläufe kennen, während du an der Uni Theorie paukst. Eine Kombination, die sich in der Praxis bewährt hat.  

Reinklicken lohnt sich

Der Vorteil bei der Online-Suche: Du bekommst viele Details, wie den zuständigen Ansprechpartner oder die Firmenhomepage, auf einen Blick präsentiert. Häufig kannst du dich sogar gleich online bewerben, wenn du dich für eine angebotene Lehrstelle interessierst.

Regional suchen

Zahlreiche Stellenangebote findest du auch auf den Internetseiten der Handwerkskammern. Unter www.handwerkskammer.de kannst du gleich nach Ausbildungen in einer bestimmten Region schauen kannst. Reinklicken lohnt sich also auf jeden Fall!

spleens auf Twitter:
http://twitter.com/ikkspleens