www.istockphoto.com/sturti

Strand, Skipiste oder lieber Citytrip? Urlaub ist eine der schönsten Zeiten des Jahres. Wenn die Reise bezahlbar bleibt und nicht das gesamte Jahresbudget sprengt. spleens hat Tipps für günstige Reisen.

Klassiker mit der Bahn

Immer noch ein Renner unter Schülern und Studenten ist das InterRail-Ticket. Es bietet günstiges Reisen in bis zu 30 europäische Länder.

Blind buchen

Bist du risikofreudig und nicht auf ein Reiseziel festgelegt? Dann kannst du günstige Flüge abstauben. Viele Fluggesellschaften bieten ein sogenanntes „blind booking“ an. Du wählst ein Thema wie „Shopping“ oder „Strand“ und weißt nur, wann du fliegst. Das Ziel ist dann eine Überraschung.

Insidertipps aus dem Reisebüro

Reisen online buchen liegt im Trend, aber auch im Reisebüro kannst du auf der Suche nach günstigen Urlaubsschnäppchen fündig werden. STA Travel bietet Schülern und Studenten spezielle Tarife an. Außerdem sind gerade bei Fern- oder Backpackerreisen Insidertipps der Mitarbeiter sehr wertvoll. So kannst du besser planen und oft auch unnötige Kosten sparen.

Schlafen: Couch oder Wohnung?

Ein Hotel kann ganz schön teuer sein, günstiger ist es nach alternativen Möglichkeiten zu suchen. Dabei muss es nicht immer das Zelt unter freiem Himmel sein. Auf www.couchsurfing.org finden Reisende eine Unterkunft bei Einheimischen. Meist wird in der Tat die Couch als Schlafplatz angeboten. Wem das zu persönlich ist, findet über www.airbnb.com ein Zimmer oder ein Apartment. Die hier privat vermieteten Unterkünfte liegen häufig sehr zentral und sind auch für Reisen mit Freunden ideal.

Pauschal – aber günstig?

Nicht immer ist Last-minute super günstig, es lohnt aber einen Blick auf angebotene Pauschalangebote zu werfen. Websites wie www.urlaubsguru.de zeigen dir aktuelle Angebote verschiedener Veranstalter. Manchmal heißt es dann schnell zuschnappen, Koffer packen und deinen Urlaub genießen.