© kerkezz/ Adobe Stock | Im Bett liegend träumt Jugendlicher selig in der Morgensonne

Nach einem anstrengenden Tag gibt es nichts Schöneres als sich einfach ins Bett zu legen und einzuschlafen. Während du schläfst wirst du mit einer hohen Wahrscheinlichkeit träumen - dabei verarbeitest du, was dir am Tag widerfahren ist oder was dich beschäftigt. Wir erklären dir im Folgenden, warum du träumst und was diese nächtlichen Bilder bedeuten können.


Was dir deine Träume sagen wollen

Oft denken wir Menschen, dass ein Traum die Zukunft voraussagen kann. Das ist jedoch ein Irrglaube: Wenn dein Traum doch wahr wird, liegt dies vermutlich daran, dass du durch ihn gewisse Erwartungen an deine Zukunft hast. Eventuell nutzt du die Erkenntnisse aus deinem Traum, um in realen Situationen überlegter zu handeln. Damit sind Träume vielmehr ein „Training“ für die Realität, welches du in der Nacht absolvierst. Im Traum ist alles möglich und wir kommen zu Lösungen, die uns im wachen Zustand nicht eingefallen wären. Deshalb hilft es manchmal wirklich, eine Nacht über ein Problem zu schlafen.

"Spiegel der Seele" werden sie nicht umsonst genannt: Im Traum verarbeitet dein Gehirn das, was dich am Tag beschäftigt und was du erlebst. Manchmal kann es passieren, dass du träumst, aber dich nicht daran erinnern kannst. Das liegt an den verschiedenen Schlafphasen, die du in der Nacht durchlebst. Während der sogenannten REM-Schlafphase (Rapid-Eye-Movement = Schnelle Augenbewegung) erscheinen dir die Träume am realsten. Wachst du in dieser Phase auf, begleitet dich der Inhalt des Traums meist noch länger. 

Häufige Träume und ihre Bedeutung

Deine Träume sind immer individuell und stehen in Verbindung mit deiner persönlichen Lebenssituation. In den oftmals kuriosen Geschichten kommen jedoch häufig bestimmte Traummotive vor, die der Psychologie durchaus bekannt sind. Das können sie bedeuten:

Der Fall ins Bodenlose

Noch ein Schritt auf festem Grund, doch dann verlierst du den Boden unter den Füßen und fällst. Ein solcher Traum kann bedeuten, dass du Angst vor dem Loslassen oder einer Trennung hast. Vielleicht fürchtest du dich auch im realen Leben davor „den Halt zu verlieren“. 

Die Flucht vor einem Verfolger

Du bist auf der Flucht und jemand ist hinter dir und verfolgt dich. Möglicherweise läufst du tatsächlich vor einem Problem davon? 

Zahn- oder Haarausfall

Alles scheint ganz normal, aber plötzlich fallen dir Zähne oder Haare aus! Dieser Traum kann ein Zeichen für Selbstzweifel oder Verlustängste sein.

Schon wieder zu spät

Wenn du oft vom Zuspätkommen träumst, solltest du versuchen deinen Tag besser zu ordnen. Dieses Traumereignis deutet nämlich darauf hin, dass du etwas vor dir herschiebst.