Jobs zum Abheben

Ein Fluglotse sitzt im Tower.

Jonas Ginter

Dort arbeiten, wo andere ihren Urlaub beginnen? Ein Job am Flughafen ist vielfältig und lässt dich Weltluft schnuppern. Wir stellen dir drei interessante Berufe nahe der Landebahn vor.

Unter den Wolken

Du kannst gut mit Menschen? Als Servicekauffrau oder -mann im Luftverkehr hast du Check-In, Boarding und die Abfertigung hinter den Flughafenkulissen auf dem Radar. Dafür hast du am besten große Kontaktfreude und Fremdsprachenkenntnisse im Gepäck, um auch internationale Gäste sicher durch den Airport zu navigieren. Um mit der zwei- bis dreijährigen Ausbildung starten zu können, benötigst du eine gute mittlere Reife und überzeugst mit guten Englischkenntnissen. Deine Ausbildung kannst du sowohl bei Flug- und Abfertigungsgesellschaften als auch bei Reisebüros und -veranstaltern absolvieren.

Arbeiten in der Ferne

Du liebst Reisen? Als Assistent für Tourismus- und Hotelmanagement sorgst du für einen guten Urlaub deiner Gäste, verreist mehrere Wochen am Stück mit ihnen und kümmerst dich um ihre Anliegen vor Ort. Du erstellst Dienstpläne und organisierst das Personal, kannst für große Hotelketten, aber auch für kleine Familienunternehmen arbeiten. Du bist aber auch mit den kaufmännisch-organisatorischen Abläufen in Hotelbetrieben vertraut. Für die dreijährige Ausbildung benötigst du mindestens die mittlere Reife, auf deinem Stundenplan stehen unter anderem Fremdsprachen, Betriebswirtschaftslehre und Managementfertigkeiten. 

Spürnase gesucht

Als Beamter im Zolldienst lernst du, Schmuggeleien zu erkennen. Denn häufig versuchen Reisende, illegale Urlaubsandenken, verbotene Substanzen oder sogar Tiere über die Grenze zu bringen. Nicht mit dir: Du deckst die Schmuggel auf und kontrollierst, welche Waren genau ins Land eingeführt werden. Die Ausbildung erfolgt als zweijähriger Vorbereitungsdienst, am besten hast du dafür den Realschulabschluss in der Tasche.